Leistungen

Stoffwechsel- und Hormonstörungen sind zumeist schwerwiegende Erkrankungen, welche die Patienten das gesamte weitere Leben begleiten werden.

Durch geeignete medizinische Maßnahmen und gegebenenfalls eine Veränderung in den Lebensgewohnheiten lassen sich die meisten Störungen aber so beeinflussen, dass die Betroffenen ein weitestgehend normales und erfülltes Leben führen können. Dabei können wir diesen Patienten helfen.

Bei Verdacht auf hormonelle Störungen bieten wir Hormonuntersuchungen des Blutes, sowie weiterführende Diagnostik an. Wird bei der Untersuchung ein hormonelles Ungleichgewicht festgestellt, werden individuelle Therapien darauf abgestimmt. Patienten finden bei uns eine Behandlung entsprechend den aktuellen Erkenntnissen der Medizin.

Für das gesamte diagnostische Spektrum steht uns ein spezialisiertes Labor zu Verfügung.

Darüber hinaus verfügen wir über entsprechende Ultraschalltechnik zur Untersuchung der Organe. Aus den unterschiedlichen Behandlungsangeboten stellen wir im persönlichen Gespräch mit unseren Patienten diejenigen zusammen, welche auf ihre Situation am besten zugeschnitten sind. So kommen auch ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen von Heilung und Betreuung zur Geltung - bei gleichzeitig optimaler Therapie.

Endokrinologie

Schilddrüsenerkrankungen
Osteoporose bei Frauen und Männern
Erkrankungen der Hirnanhangsdrüse (Hypophysenerkrankung)
Weibliche und männliche Unfruchtbarkeit (Infertilität)
Nebennierenerkrankungen
Männliche Behaarungsmuster bei Frauen (Hirsutismus)
Erkrankungen der Eierstöcke, die zu hormonellen Veränderungen führen (Polyzystisches Ovar-Syndrom)
Funktionsstörungen der Nebenschilddrüse (Hypo-/Hyperparathyreoidismus)
Störungen des Calcium- und Vitamin -D-Haushaltes
Bluthochdruck durch Hormonstörungen (Endokrine Hypertonien)
Wachstumshormonmangel
Übergewicht (Adipositas)
Hormonbildende Tumore des Magen-Darm-Traktes (Hormonaktive Tumore des Gastrointestinaltraktes - Insulinom, Gastrinom)
Krebserkrankungen der Hormondrüsen (Multiple endokrine Neoplasien)
Seltene Hormonstörungen (Seltene Endokrinopathien)
Eigenes Hormon-Labor

Diabetologie

Insulin-Einstellung
Insulinpumpen-Einstellungen und Betreuung
Einstellungen stoffwechsellabiler Patienten
Behandlung von Spätkomplikationen des Diabetes
Optimierung schwer einstellbaren Bluthochdrucks
Ernährungsberatung

Wundversorgung

Behandlungsschwerpunkte:
Diabetisches Fußsyndrom (Wunden, die Ihre Lokalisation vorwiegend an den Zehen/Füßen haben)
Ulzerationen (Wunden, die häufig im Bereich der Unterschenkel auftreten, umgangssprachlich "offenes Bein")

Weitere Behandlungsbereiche:
Akute Wunden (z.B. Schnitt-, Sturz-, Verbrennung-, etc.)
Dekubitus
Postoperative Wunden
Chronische Wunden durch andere Erkrankungen

Wichtige Aspekte:
Diagnostik (z.B. Laboruntersuchungen, Wundabstrich)
Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten (z.B. Röntgen, Sonographie der Gefäße, etc.)
Diabetisches Fußsyndrom
Regelmäßige Kontrolle von Vibrationsempfinden, Thermästhesie, Fußpulse, Monofilament und Haut-/Fußbeurteilung

Zusammenarbeit:
Die Zusammenarbeit mit unseren Ärzten und Diabetesberaterinnen tragen zu einer optimierten Einstellung des Diabetes mellitus, anderen Erkrankungen und Ernährung bei. Bei der Zusammenarbeit werden die Lebensqualität und Wünsche des Patienten berücksichtigt. Das wichtigste bei der Wundbehandlung ist der Patient selbst. Ihre Mitarbeit ist die Standsäule einer Komplexen Wundversorgung. Jeder Mensch mit seiner Wunde ist Individuell. Aus diesem Grund erfolgt auch einen Individuelle Wundbehandlung. Eine Wundbehandlung kann Tage, Wochen, Monate und manchmal sogar Jahre dauern.

Besonderheiten

Darüber hinaus behandeln wir Patientem im Rahmen einer infektiologischen Spezialsprechstunde und Reisemedizin
.Schilddrüsen- und Bauchultraschall
Gewichtsreduktionsprogramme
Verbesserung der Insulinwirkung durch naturheilkundliche Verfahren
Eigenes Schulungszentrum